Baiersbronn: Im Tal der Hämmer

05.04.2020 | Hütten & Co, Lehrpfad, Nordschwarzwald

Geologie, Bergbau und Quellen, Schwerindustrie und das früher dazugehörige Waldgewerbe samt seinen Spuren, aber auch eine schöne Landschaft erwartet Sie auf diesem Rundweg.

Die Geschichte des Bergbaus und der Erzverarbeitung, vor allem aber die Geschichte der „Königlichen“, heute „Schwäbischen Hüttenwerke“ sind Thema des historischen Kultur- und Erlebnispfades in und um Friedrichstal.

Lassen Sie sich entführen in die Zeit der klopfenden Schmiedehämmer.

Erfahren Sie mehr über das Tal der Hämmer auf der privaten Webseite Christophstal.

Die Wegstationen
Station 1: Königshammer Weiher
Station 2: Am Sensenhammer
Station 3: Johannes Gaiser
Station 4: Holzriese „Schleifwasen“
Station 5: Am Quellhorizont
Station 6: Michaelskirche
Station 7: Schleifsteinwerkstatt Hohacker
Station 8: Oberes Dörfle
Station 9: Grube Sophia
Station 10: Weiche Stoffe - Harter Stahl
Station 11: Murgtalbahn
Station 12: SHW-Zentrum

Infomaterialien

agsdi-file-pdf

Baiersbronn

Wiedereröffnung Erlebnispfad „Im Tal der Hämmer“ 2014

Allgemeine Hinweise

Streckenkilometrierung

Auf der Karte zeigen die Zahlenwerte an dem Track die Kilometrierung der Tour an und sollten nicht mit den Stationsnummern von Infotafeln an Lehrpfaden verwechselt werden (Standorte von Infotafeln werden auf den Karten nicht angezeigt).

Vor Tourenbeginn

Vor Antritt einer Tour wird generell empfohlen, sich über die Begehbarkeit der Strecke direkt bei den zuständigen Stellen vor Ort bzw. bei den Wegebetreibern zu informieren, insbesondere nach Unwettern oder während des Holzeinschlags.

Nebenwege

Manche Touren verlaufen teilweise auf "off-grid"-Abschnitten (wenig genutzte Nebenwege außerhalb der bekannten Hauptwege). Solche Wegabschnitte sind teilweise durch stärkeren Bewuchs oder querliegende Baumstämme weniger gut begehbar und können durch einen Blick auf die Karte meist auch umgangen werden.