Seite wählen

Zwei Radtouren

Mit insgesamt 24 Stationen verläuft der Geo-Lehrpfad über zwei „Rundkurse“ mit zentralen Start- und Endpunkten am Bahnhof Holzkirchen (Nordroute: 16 km) und am Herdergarten (Südroute: 19 km).

Auf den Thementafeln werden u.a. glazialmorphologische Phänomene wie die Rückzugsstadien der Endmoränen, ehemalige Schmelzwasserrinnen und die Entstehung des Teufelsgrabens erläutert, aber auch Themen wie Wald und Naturschutz, Boden und Landwirtschaft, Grundwassergewinnung, Geothermie, geographische Lage von Holzkirchen, Verwendung von Kalktuffen und aktuelle Geländenutzungen erläutert.

Interessante Exponate ergänzen die Themenstandorte.

Nordroute

Mit dem Rad auf den Spuren der Erdgeschichte rund um den Markt Holzkirchen. Der nördliche Teil des 2021 eröffneten Holzkirchner Geo-Lehrpfads erschließt die kleinen Weiler und Dörfer nördlich des Marktes Holzkirchen – ein Highlight ist der eindrucksvolle Teufelsgraben – ein eiszeitliches Trockental.

Start der Tour ist am Bahnhof in Holzkirchen. 

Infotafeln Nordroute
1 Bahnhof (Überischt)
2 Vegetationsgeschichte
3 Wald in Holzkirchen
4 Teufelsgraben
5 Grundwassergewinnung
6 Würmeiszeitliche Säugetiere
7 "Rolling Stones" aus den Alpen
8 Schotterebene Mölgg-Aberg
9 Kalktuff-Kirche Möching
10 Warngau-Föchinger Trockental
11 Geothermie Holzkirchen
12 Malm-Skulptur

Infomaterialien

agsdi-file-pdf

Holzkirchen

Geo-Lehrpfade – keine Infomaterialien vorhanden!