Seite wählen

Der Murgtalpfad begleitet auf knapp 24 Kilometern den Lauf der Murg ab der  Quelle bei Wehrhalden (ca. 1.000 m ü. NN) bis zur Mündung in den Rhein bei Murg (ca. 290 m ü NN).

Der Höhenunterschied bringt unterschiedliche Klimazonen und verschiedenartig gestaltete Landschaftsformationen mit sich: weite Blicke – bei gutem Wetter mit Alpenpanorama, sonnige Talauen, eine wildromantische Schlucht mit Felsentunnel und die Burgruine Wieladingen bieten viel Abwechslung.

Am Murgtalpfad sind 55 Stationen zu naturkundlichen, historischen und aktuellen Themen der Region eingerichtet. Entlang des Pfades können die naturkundliche Sammlung in der Biologischen Station Haus Murgquelle in Lochhäuser, das Freilichtmuseum Klausenhof in Großherrischwand und das Energiemuseum in Rickenbach mit Infos zur Wasserkraftnutzung besucht werden.

Offizielle Tourenbeschreibung

Ferienwelt Südschwarzwald