Hirrlingen: Naturkundepfad

08.01.2022 | Lehrpfad, Natur & Kultur, Schwäbische Alb

Der Naturkundepfad wurde zum 50jährigen Vereinsjubiläum der Interessengemeinschaft Vogelschutz Hirrlingen e.V. eingeweiht.

An der Wanderstrecke wird über die Themen Geschichte, Geologie, Naturschutz, Flora und Fauna, Wiederbewaldung, Biotope oder verschiedene Vogelarten informiert.

Der Wegeverlauf geht durchs Naturschutzgebiet „Hintere Halde“ hinab zum Fluss Starzel.
Dabei werden Themen wie „Der Römerweg“, „Mahdegraben – Grenze zwischen Hohenzollern und Württemberg“ sowie der Fluss als Gewässer behandelt.

Vorbei am Kapffelsen und der Doline geht es zum Höhepunkt des Naturkundepfades, der begehbaren Sonnenuhr. In den Pfad sind interaktive Elemente eingebunden: ein Blick durchs Baumstammfernrohr lässt Teile des Pfades Revue passieren.

Die Tour kann auch in einzelne Abschnitte gegliedert werden: Der Waldlehrpfad ist mit einer Länge von 3 km in den Naturkundepfad integriert. Auf diesem Weg lernt man die heimischen Bäume mit ihren besonderen Merkmalen kennen.

Infomaterialien

agsdi-file-pdf

Hirrlingen

Begleitbroschüre „Naturkundepfad“

Allgemeine Hinweise

Streckenkilometrierung

Auf der Karte zeigen die Zahlenwerte an einem Track die Kilometrierung der Tour an und sollten nicht mit den Stationsnummern von Infotafeln an Lehrpfaden verwechselt werden (Standorte von Infotafeln werden auf den Karten nicht angezeigt).

Vor Tourenbeginn

Vor Antritt einer Tour wird generell empfohlen, sich über die Begehbarkeit der Strecke direkt bei den zuständigen Stellen vor Ort bzw. bei den Wegebetreibern zu informieren, insbesondere nach Unwettern oder während des Holzeinschlags.

Nebenwege

Manche Touren verlaufen teilweise auf "off-grid"-Abschnitten (wenig genutzte Nebenwege außerhalb der bekannten Hauptwege). Solche Wegabschnitte sind teilweise durch stärkeren Bewuchs oder querliegende Baumstämme weniger gut begehbar und können durch einen Blick auf die Karte meist auch umgangen werden.