Im oberen Wollbachtal bei Egerten befindet sich seit 1929 ein alter Kalkbrennofen, welcher Ende der 60er Jahre renoviert wurde. Als Ergänzung zu den Arbeiten im und am Kalkofen wurde der geologische Erlebnispfad im Wollbachtal angelegt, um die geologischen Besonderheiten dieses Gebietes zu vermitteln.

Der geologische Erlebnispfad im oberen Wollbachtal in Kandern-Wollbach liegt im Bereich der Schwarzwald-Randverwerfung. Das Tal ist gekennzeichnet durch sehr verschiedene Schichtpakete und Gesteine, die im Verlauf des Lehrpfades studiert werden können. Zu den ältesten Gesteinen gehört der Trochitenkalk (Untere Hauptmuschelkalk-Formation, mo1), der vor ca. 240 Millionen Jahren unter Meerbedeckung entstanden ist. Nach einer Aufschlusslücke folgt der untere Mitteljura mit leicht eisenschüssigen Kalksteinen. Die Schichtenfolge im Wollbachtal endet mit dem Hauptrogenstein (Hauptrogenstein-Formation, bjHR, früher Braunjura epsilon).
Wegstrecke ca. 4,5 km.

Quelle: Huth, T. & Junker, B. (2004). Geotouristische Karte von Baden-Württemberg 1:200.000 – Schwarzwald und Umgebung. Erläuterungen mit 440 S., 255 Abb.; 1 Kt., Freiburg i. Br. (Landesamt für Geologie, Rohstoffe und Bergbau Baden-Württemberg, Hrsg.)