Seite wählen

Zum 700jährigen Bestehen der Eidgenossenschaft hat der Kanton Aargau im Gebiet Schinznach-Bad – Habsburg – Scherz einen Wanderweg zu Geologie, Ökologie und Geschichte geschaffen. Dieser bietet einen lehrreichen Gang durch Erdgeschichte und Gegenwart in Natur und Landschaft. Im Sinne eines Lehrpfades zeigt er die Abhängigkeit der heutigen Landschaft und ihrer Bewohner vom geologischen Werdegang.

Das Gebiet Schinznach Bad – Habsburg – Scherz zeichnet sich durch für den Aargau charakteristische geologische, geomorphologische und historische Elemente aus. So finden wir zum Beispiel eine wichtige landschaftsbildende Struktur, die Jura-Hauptüberschiebung. Hier wurde der Faltenjura nordwärts über den Tafeljura geschoben. Quer zu den etwa West-Ost verlaufenden Hochstrukturen des Faltenjuras musste sich die nach Norden zum Rhein drängende Aare ihren Weg bahnen.

Der Pfad ermöglicht einen Einblick in die erdgeschichtlichen Vorgänge der letzten 200 Millionen Jahre.

Im Bereich des Rundgangs liegen die Täler von Aare und Ur-Aare sowie die Therme von Schinznach, der Falten- und der Tafeljura treffen aufeinander. Als Ausgangsort eignet sich am ehesten der Bahnhof Schinznach Bad. Auch in Habsburg und Scherz ist der Zugang gut möglich.

Der Rundgang als ganztägige Unternehmung führt über eine Strecke von 11 Kilometern an 23 Stationen vorbei. Die Kurzvariante von Schinznach Bad nach Habsburg und zurück (7 Kilometer) beansprucht einen halben Tag.

Die Infotafeln
Wassers Kraft - Wasserkraft
Thermalwasser
Bad Schinznach
Die Jura-Hauptüberschiebung
Der Mensch als Maulwurf
Rohstoff Gips
Wärmeinsel Hölzliberg
Karstlandschaft
Das Eigenamt
Ökosystem Rebberg
Panorama Linnerberg
Eiszeiten - Findlinge
Wald und Flur
Land und Landwirtschaft
Scherz - Die Scherzer
Die Scherz Weiher
Gesteine brechen - Naturbausteine
Kreislauf der Gesteine
Wald und Wild
Panorama Thalheim
Boluston-Bohnerz
Rohstoff Kies
Effinger Schichten - Goldige Mergel

Infomaterialien

agsdi-file-pdf

Schinznach

Proskekt „Geoweg“

agsdi-file-pdf

Schinznach

Der Geoweg: Beschreibung und Infotafeln