Karte wird geladen, bitte warten...

Der Hügel von Lauw-Sentheim im Sentheimer Bruchfeld ist außergewöhnlich, da dort – in einem Gebiet von  weniger als 1 km² – Gesteine des Paläozoikums, Mesozoikums und Känozoikums anstehen und 350 Millionen Jahre Erdgeschichte in nur 3 Stunden erlebbar machen. Auf dem Lehrpfad befindet sich auch ein historischer Kalkbrennofen, der im Ortswappen von Sentheim abgebildet ist.

Der Lehrpfad beginnt am Museum „Maison de la Géologie“ (Place de l’Eglise). Das Museum bietet regelmäßig Führungen auf dem geologischen Lehrpfad und auch zu weiteren geologischen Sehenswürdigkeiten der Umgebung an.

Ein Faltblatt zum Lehrpfad sowie die geologische Karte 1:50.000 Blatt 412 Thann sind im Maison de la Géologie erhältlich.
U

Halt 1 – Oolithische Kalksteine (Bajocium und Bathonium; ca. 170 Millionen Jahre)

U

Halt 2 – Buntsandstein (ca. 245 Millionen Jahre) und Rotliegendes (ca. 280 Millionen Jahre)

U

Halt 3 – Grauwacken (Karbon; ca. 330 Millionen Jahre)

U

Halt 4 – Muschelkalk (ca. 240 Millionen Jahre)

U

Halt 5 – Bitumenführende Kalksteine (Bajocium: ca. 170 Millionen Jahre)

U

Halt 6 – Fossilführende Kalk- und Mergelsteine (Callovium; ca. 165 Millionen Jahre)

U

Halt 7 – Senke in Mergeln und Tonsteinen (Oxfordium; ca. 160 Millionen Jahre)

U

Halt 8 – „Rauracien“-Riffkalke (Oberes Oxfordium; ca. 150 Millionen Jahre)

U

Halt 9 – Eisenschüssiger Kalkstein (Oberes Toarcium – Aalenium; ca. 180 Millionen Jahre)

U

Halt 10 – Karstrelief

U

Halt 11 – Oolithische Kalksteine (Bajocium; ca. 170 Millionen Jahre)

U

Halt 12 – Grotte du Wolfloch (Kalksteine, Bajocium–Bathonium)