Seite wählen

Bregenz: Känzele Umrundung

Umrundung der Känzelefelswände mit geologischen Sehenswürdigkeiten und einer schönen Aussicht ins Rheintal mit Blick auf Kennelbach, Wolfurt, Lauterach und Bregenz bis nach Dornbirn.

An der Wegstrecke befindet sich ein Geologielehrpfad.

Geologielehrpfad

Der Gebhardsberg befindet sich im Südosten von Bregenz und der Lehrpfad als Geologielehrpfad stellt die geologische Erschaffung in den Mittelpunkt. Wie ist der Bregenzer Gebhardsberg überhaupt entstanden was ist dafür verantwortlich, dass seine Südseite wie eine steile Flanke ins Rheintal abfällt? Diese Fragen versucht der Lehrpfad zu klären.

Dabei kommen auch Themen wie Entstehung von Kohle und Kohlebergbau zum Zug und geologische Erkenntnisse über das Tertiär und das damalige Molassemeer werden vorgestellt. Der Lehrpfad führt von der Langener Straße über einen halben Kilometer hinauf auf den Gebhardsberg und es wurden insgesamt 6 Stationen eingerichtet, wobei man viele über den bekannten Rohstoff Kohle erfahren kann, aber auch Überraschendes über den Gebhardsberg selbst.

Der Lehrpfad kann durch die anderen Lehrpfade in und um Bregenz ergänzt werden und es gibt Anschlussstellen für das umfangreiche Wandernetz rund um die Landeshauptstadt. Man kann also diesen Bildungsweg nutzen, um etwas Abwechslung zu haben, aber es bei einem Spaziergang zu belassen oder man geht über das Netz der Wanderwege weiter und ist den ganzen Tag unterwegs. Möglichkeiten dafür gibt es einige.

Infomaterialien

agsdi-file-pdf

Bregenz

Umrundung Känzele mit Geologielehrpfad – keine Infomaterialien vorhanden!

Bregenz-Lingenau: Naturlehrpfad Quelltuff

Der Quelltuff in Lingenau zählt zu den Naturdenkmalen Vorarlbergs und zu den einzigartigsten Kalksinterbildungen nördlich der Alpen. Das Wasser fließt in kleinen Quellgerinnen – teilweise mit Bildung von Baldachinen und Sintervorhängen – bis ins Bachbett der Subersach.

Hinweise

Der Naturlehrpfad Quelltuff erschließt mit dem größten Tuffgebiet Vorarlbergs eine der herausragendsten geologischen Erscheinungen des Landes. Der Lehrpfad führt großteils über einen gut begehbaren Kiesweg mit Holzstegen und -treppen, die bei Regenwetter rutschig sein können. Auf mehreren Informationstafeln wird die Entstehung und die Bedeutung für die Region erklärt.

Infomaterialien

agsdi-file-pdf

Bregenz-Lingenau

Faltblatt „Naturlehrpfad Quelltuff“

Götzis: Rundwanderung in die Götzner Schluchten der Eiszeit

Wanderung in die Vergangenheit: Über die Eisrandschlucht der Ur-Ill und den Fallenkobelweg in die Örflaschlucht. Wieder hoch nach Rütte und den Lusbühlweg zurück zum Ausgangspunkt Kobel.

Erleben sie die Kraft des Wassers und die Landschaftsbildung während der Eiszeiten. Gleich zu Beginn nach einem kurzen Anstieg erreicht man über den Fallenkobelweg die eiszeitliche Illschlucht und nach dem Anstieg vom oberen Parkplatz Götznerberg den Meschatle, wo beeindruckende Kolke zu sehen sind, die von den Eisrandwässern der Eiszeiten ausgeschliffen wurden, genauso wie die Örflaschlucht.

Der größte Teil der Wanderung führt durch kühle Wälder und Schluchten und eignet sich daher gerade für heiße Sommertage.

Infomaterialien

agsdi-file-pdf

Götzis

Rundwanderung in die Götzner Schluchten der Eiszeit – keine Infomaterialien vorhanden!